Gerade im Bereich der mobilen Geräte wie Handys ist lokaler Speicher sehr gefragt. Auf dem Smartphone beispielsweise muß die eigene MP3-Sammlung zusammen mit Videos und Fotos Platz finden. Aber auch Apss beanspruchen zur Speicherung Ihrer Daten Speicher. Oftmals ist  der im Smartphone fest verbaute Speicher nach einer Weile nicht mehr ausreichend groß. Die meißten Smartphones bieten jedoch die Möglichkeit den Speicherplatz, der dem Telefon zur Verfügug steht mit einer Flash-Karte, also einer Miniatur-"Festplatte" zu erweitern. Diese  "Festplatten" dürfen natürlich nur möglichst wenig Platz einnehmen und sollen möglichst viel Speicherkapazität bieten.

Verwendet werden heutzutage fast immer sogenannte Micro SDHC Karten mit Flash-Speicher .Micro-SDHC Karte, 11x15mmDiese Karten haben nur eine Größe von 11x15mm und werden in einen dafür vorgesehen Slot ins Sartphone eingesetzt. Dem Benutzer steht die Karte auf dem Smartphone meißt mittels eines speziellen Verzeichnisses zur Nutzung zur Verfügung. Micro-SDHC-Karten gibt es heuet in vielen verschiedenen Größen und von zahlreichen Herstellen, wobei gängige Größen heute entweder 16GB bzw 32GB sind.

Bei diesen Menegn an Daten, die man auf diesen Karten speichern kann, ist es natürlich nicht unerheblich wie schnell man auf die Daten, die auf der Speicherkarte gespeichert sind zugreifen kann. Man denke z.B. daran, das man die Bilder bzw Videos, die mit dem Smartphone aufgenommen worden sind irgendwann zum PC übertragen möchte. Je lamgsamer die Datenübertragung, also das Lesen von der Karte  ist, desto länger wird der Übertragungsvorgang dauern. Aber auch bei der Nutzung von Apps auf dem Smartphone kann eine zu geringe Schreib/-Lesegeschwindigkeit der SD-Karte zu verzögerungen, etwas ruckelnden Videos oder Wartezeiten beim ansehen von GPS-Apps, die Kartenmaterial herunterladen und auf der Karten speichern, bzw von der Karte lesen wollen.

Die erreichbaren Geschwindigkeiten von Micro-SDHC-Karten sind dabei sehr unterschiedlich sein. Ein Indiz für die mögliche Geschwindigkleit ist die Class der Karte. In der Typbeschreibung bzw auf der Karte selbst sollte eine solche Class-Beschreibung (etwa: Class 1, Class 4, Class 10) stehen, die die minimale Schreibgeschwindigkeit dieser Karte angibt:

  • Class 1:    1 MB/s
  • Class 2:    2 MB/s
  • ...
  • Class 10:  10 MB/s

Leider sind die über die Class spezifizierten Daten in der Praxis nicht 100% zuverlässig und gelten nur unter idealen Bedingungen. Gründe für Abweichungen können im Gerät begründet sein, in dem die Karte betrieben wird oder aber auch daran, das die Karte selbst den angegebenen Wert nur im Idealfall erreicht. Beispielsweise ist es durchaus möglich, das auf eine Class 10 Karte, wenn zuvor noch keine Daten darauf enthalten sind Daten mit vollen 10MB/s geschrieben werden können. Sind allerdings ersteinmal meherere GB an Daten geschieben worden verlangsamen sich weitere Schreibvorgänge.

Auch der andere Fall ist jedoch möglich: Eine Micro-SDHC-Karte Class 2 sollte minimal mit 2MB/s beschreibbar sein, kann aber auch in der Praxis durchaus höhere Transferraten wie z.B. 5MB/s ermöglichen.

Wie man sieht sind die Angaben der Class einer Karte nur ein Hinweis aber keine Garantie für das was eine Karte unter realen Bedingungen bzlg der Schreib/-Lesegeschwindigkeit leistet. Letztlich bleibt also nur das Messen von Geschwindigkeiten unter realen Bedingungen, also der konkrete Test. Wer sich beim Kauf rein auf die technischen Daten verläßt kann Glück aber auch Pech haben wenn er z.B. die 16GB Daten von seiner alten Karte auf die neu erstandene 32GB-Karte kopieren will.

Um hier konkete Hinweise zu geben möchte ich zumindest für die Karten, die ich selbst besitze konkrete Daten angeben, um anderen Benutzern die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Als Tests habe ich für die unten stehenden Daten einmal das einfache Kopieren mehrerer GB an Daten auf die direkt am PC angeschlossene Karte als auch die kostenlose Benchmark-Software für Android Smartphones mit dem Namen  Antutu verwendet. Da auch die Tatsache wieviele Daten bereits auf der Karte gespeichert sind für die erreichbarke Geschwindigkeit der Karten wesentlich sind, sollte ein Benchmark wie der von Antut sowohl auf einer leeren als auch auf einer zu 50% gefüllten Karte erfolgen.

Bei der Angabe der Daten in unten steher Tabelle wird zuerst immer der Wert für die Schreibgeschwindigkeit und dann der Wert für die erreichte Lesegeschwindigkeit jeweils in MB/s angegeben:

 

  Kopieren
von Daten
Antutu auf
leerer Karte
Antutu auf bereits
50% gefüllter Karte
Sandisk 16GB Class 2 4.5 / 16.0 7.5 / 18.0 7.0 / 18.0
Lexar 32GB Class 10 2.0-4.0 / 10.0 10.5 / 17.0 4.0 / 10.0
Patriot LX 32GB CLass 10 4.0-8.0 10.0 / 17.9 3.6 / 9.0

 

In Zukunft werde ich mir wohl eine andere 32GB-Karte zulegen. Das soll die Sandisk Ultra Micro-SDHC-Karte mit 32 GB werden. Wenn ich sie habe werde ich die Daten hier ergänzen.

R.Krienke

You have no rights to post comments